faq:windows [Sven of Nine]

Windows

Rootkit-Scanner findet etwas in ..CurrentVersion/System

Der Schlüssel enthält ein NULL-Zeichen, was auf normalen Weg nicht dorthin kommen kann.

Wer einmal eine Trial-Version von OO-Software installiert hatte, kann danach diesen Key finden. Was dort gespichert wird weiß ich nicht, aber auf meinem System verhindert er zuverlässig ein Backup der Registry.

Als Abhilfe die Software deinstallieren (was den Schlüssel nicht entfernt) Und mit meine Programm nicht mehr zum download verfügbar den Schlüssel entfernen. Danach sollte alles wieder OK sein.

Wie sich das Entfernen bei installierter Software auswirkt kann ich nicht sagen, aber ich rate sehr stark davon ab.

Weiter Informationen und eine Software dazu gibt es bei Sysinternals

Wieso erkennt mein Windows keine Platten mit mehr als 137 GB ?

Windows 2000 mit Servicepack 4 und Windows XP Servicepack 1 kennen zwar den 48Bit-Zugriff auf Festplatten, doch evtl. ist dieser im System nicht aktiviert. Wer sich sicher ist, daß seine Festplatte diesen Zugriff unterstützt (Im Zweifelsfall damit testen) kann über einen Registry-Eintrag diese Funktion „freischalten“.

Einfach mit Reg-Edit in diesem Pfad

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\atapiParameters

Den Wert „EnableBigLba“ auf 1 setzen.

Die Nutzung dieses Tips erfolgt auf eigene Gefahr

Wieso bekomme ich keine Netzwerkverbindung

Sind die Netzwerkleitungen sehr lang oder enthalten viele Verbindungsstellen so kann es vorkommen, daß der Chipsatz der Netzwerkkarte den Router / den Hub / das Netzwerk nicht findet.
Abhilfe bringt hier oft ein erzwingen der kleinsten Verbindungsgeschwindigkeit.

Den Gerätemanager öffnen
⇒ Die Netzwerkkarte öffnen
⇒ Karteikarte Erweiterte Einstellungen
⇒ Den Eintrag Netspeed / Autosensing / Duplex-Mode o.ä. auf 10 HalfDuplex schalten.

Obwohl es nicht angeboten wird, den Rechner neustarten. Damit sollte das Netzwerk nun erkannt werden.

Wie scanne ich in Batch nach Rechnern im Netz ?

Hier ein kurzes Script, um Rechner in einem IP-Bereich anzupingen

@ECHO OFF
SET IP=192.168.0 
 
REM Ab hier die eigentliche Verarbeitung
SET /A SUFFIX=0
:LOOP
 
REM Suffix erhöhen
CALL :INC SUFFIX %SUFFIX%
 
REM Da Ping keinen Errorlevelzurückgibt müssen wir etwas tricksen
@ping -n 1 -w 100 %IP%.%SUFFIX% | find /i "TTL=" && SET ERROR=0 || SET ERROR=1
 
IF %ERROR% EQU 0 ECHO %IP%.%SUFFIX% FOUND
 
REM Alle geprüft ?
IF %SUFFIX% NEQ 255 GOTO :LOOP
 
GOTO :QUIT
 
REM Variable erhöhen
:INC
SET /A %1=%2 + 1
GOTO :EOF
 
:QUIT
PAUSE

Wie kann ich mich unter Windows XP Home als Administrator anmelden

Leider ist die Anmeldung ein wenig versteckt :

  1. Aktuellen Benutzer abmelden
  2. STRG + ALT + Entf drücken
  3. STRG + ALT weiter gedrück halten und Entf. loslassen und wieder drücken
  4. Eine Eingabeaufforderung erscheint, in der man sich als Benutzer Administrator anmelden kann.

SELECT * FROM PDEvent ?

Ab und zu erscheint die Fehlermeldung bla bla „SELECT * FROM PDEvent“ bla bla in der Ereignisanzeige. Kaum jemand wird wohl wissen, was es damit auf sich hat. Daher erst ein paar Hintergrundinformationen :

Raxco PerfectDisk bietet einen sog. Scheduler an, der es erlaubt Aufageb zu planen. Dieser registriert sich in der Ereignisanzeige, wird aber bei älteren Versionen der Software nicht mehr abgemeldet.
War also etwas geplant und man hat die Software (auch die Trialversion) deinstalliert, so verbleibt leider etwas Datenmüll in der Registrierdatenbank.

Abhilfe

Der Einfach Weg

Eine neuere Version von PerfectDisc installieren, alle geplanten Vorgänge entfernen und die Software wieder deinstallieren. In vielen Fällen bringt das schon einen Erfolg.

Der schlechte Weg

Sollte der „Einfache Weg“ nicht funktionieren, bleibt noch, die Registrierdatenbank zu manipulieren. ACHTUNG Wer die Registry beschädigt, darf ein neues System aufspielen. Also Vorsicht walten lassen und alle Änderungen auf eigene Gefahr durchführen. Im Regedit den Eintrag

HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesEventlogSystemPSched

entfernen und das System neustarten. Danache sollten die Probleme weg sein. Aber nochmal im Sperrdruck : ALLES AUF EIGENE GEFAHR

Nicht installierte Geräte im Gerätemanager anzeigen

Um nicht installierte Geräte anzuzeigen muß man etwas tricksen. Eine leere Text-Datei mit dem Namen show_devices.cmd erzeugen und folgen Inhalt eintragen :

SET DEVMGR_SHOW_NONPRESENT_DEVICES=1
START %SystemRoot%System32mmc.exe %systemroot%system32devmgmt.msc

Die Datei abspeichern und einfach mit einem Doppelklick starten. Nun sollte sich der Gerätemanager öffnen und ALLE Geräte anzeigen

Maus bewegt sich von selbst oder klickt rechts

Folgende Einstellung hilft zuweilen :
Gerätemanager ⇒ Maus auswählen ⇒ rechte Maustaste ⇒ Eigenschaften ⇒ erweiterte Einstellungen ⇒ Eingabepufferlänge auf 150 setzen.
Danach waren bei mir die Probleme weg.

Auf den Windows-Installer-Dienst kann nicht zugegriffen werden

Es gibt Probleme mit den MSI-Dateien. Eine umfangreich Anleitung gibt es bei Microsoft

Eine Aufgabe beim Shutdown ausführen

Aufgaben beim Systemstart ausführen ist recht leicht. Einfach eine Aufgabe in den Autostartordner des Programm-Menüs einfügen. Eine Aufgabe beim beenden von Windows auszuführen ist sehr leicht möglich, aber schlecht dokumentiert.
EIngetragen wird so ein Task in den Gruppenrichtlinien. Also
Start ⇒ Ausführen ⇒ gpedit.msc
und dort entweder unter
Benutzerkonfiguration ⇒ Windowseinstellungen ⇒ Skripts
Aufgaben für das An- oder Abmelden einfügen, oder unter
Computerkonfiguration ⇒ WIndowseinstellungen ⇒ Skripte
Einträge für Starten und Herunterfahren des Rechners zufügen.


faq/windows.txt · Zuletzt geändert: 2017/03/22 08:55 (Externe Bearbeitung)